Hofgarten Hammersen

Liebevoll gestaltete Fassaden geben diesen Häusern ein unverwechselbares Gesicht. Hohe Räume und Türen schaffen eine angenehme und großzügige Atmosphäre. Doch nur wenige erfüllen sich diesen Traum. Nicht selten sind diese Immobilien sanierungsbedürftig. Neben hohen Energiekosten bergen sie ein enormes Risiko an Reparatur- und Instandhaltungsaufwand und entsprechen in Ihrem Zuschnitt nicht den Ansprüche modernen und barrierefreien Wohnens.

Doch ihr Flair und das (Wohn-) Wohlgefühl, das sie vermitteln ist einmalig und fasziniert die Menschen seit Jahrzehnten immer wieder aufs Neue.

Zusammen mit dem  Bocholter Architekten Ralph Boom, Mitglied des Council for European Urbanism c.e.u., haben wir den „Hofgarten Hammersen“ entwickelt, – ein  Wohnquartier in unmittelbarer Nähe der Feng Shui Siedlung „Wohnen am Fluss“, an der Hamminkelner Straße in Bocholt. Inspiriert durch intensive Recherchen im Stadtarchiv und in historischer Literatur haben wir dieses außergewöhnliche Wohngebiet realisiert. Es entstanden 5 Reihenhäuser, 2x8 Eigentumswohnungen, mit barrierefreien Zugängen, sowie 5 exklusive Stadthäuser mit  außergewöhnlicher Fassade.

Nach 1,5 Jahren Projektentwicklung und Vorbereitungsarbeit konnten wir als erster Anbieter in Bocholt, Wohnträume „mit Altbau-Flair in Neubau-Qualität“ anbieten.

  • Fertigstellung: 2010
  • Bocholt
  • 5 Reihenhäuser
  • 2×8 Eigentumswohnungen
  • 5 exklusive Stadthäuser 

Hammersen-Allee

Auf einem ca. 6500 m² großen Grundstück in Bocholt befindet sich, südlich der „Spinnerei Hammersen“, das neue Projekt „Leben an der Hammersen Allee“. 
Dieses „Mehrgenerationen-Quartier“ bietet ein vielfältiges Immobilien-Angebot für Menschen, die den Baustil und die Architektur der Gründerzeit lieben. Altbauflair in Neubau-Qualität – durchdacht und modern arrangiert – das ist hier das Motto. Hier fühlen sich Jung und Alt, Familien und Singles gleichermaßen wohl. 

Der etwas „andere“, im Zentrum des Quartiers gelegene „Hammersen-Park“ mit seinem historisierten Brunnen und gemütlichen Lauben, lädt ein zum ruhigen Verweilen aber auch zur Aktivität. Außergewöhnliche Trimmgeräte animieren zu Sport und Bewegung. – Ein Platz für Erholung, Begegnung und nachbarschaft­licher Gemeinschaft.

  • Fertigstellung: 2015 
  • 5 Häuser  
  • 45 Wohnungen 
  • 8 Gewerbeeinheiten

Amalien-Galerie

Das „etwas andere Ärztehaus im Herzen von Alpen“. An der Burgstraße ist ein außergewöhnliches Projekt entstanden. Hier trifft Tradition auf Moderne. In der „Amalien-Galerie“ sind in drei Geschossen sowohl Gewerbeeinheiten (z. B. Arztpraxen im 1. OG) integriert als auch 14 Wohnungen mit Wohnflächen von ca. 64 m2 bis ca. 142 m2. Ausreichend PKW-Stellplätze wurden in der Tiefgarage geschaffen. 

Die komfortablen und großzügig geschnittenen Zwei- bis Vierzimmerwohnungen verfügen alle über einen zusätzlichen Hauswirtschaftsraum sowie Balkon, Loggia und/oder eine Dachterrasse, die nach Süden und Westen ausgerichtet sind.

Die zentrale Lage, mitten im Herzen von Alpen, sorgt für kurze Wege zu Behörden, Ärzten/Apotheken, Banken, Bildungs-/ Kultureinrichtungen wie auch zum Einkauf. Im Erdgeschoss lädt eine große Sonnen-Außenterrasse, zugehörig zu einer der entstehenden Gewerbeeinheiten, kommende Besucher, Kunden, Bewohner und Gäste zum Verweilen ein.

Komfort & Sicherheit & Qualität 
(Auszug dem Exposé für die Wohneinheiten)
  • KfW 70 Haus mit 30 % besseren Energiewerten als die Energieeinspar-Verordnung 2009 (EnEV)
  • Personenaufzug mit Haltestation in jeder Etage
  • Heizungsanlage über ein Blockheizkraftwerk
  • Energieträger: Gas
  • Fußbodenheizung in den Wohnungen
  • Bewegungsmelder für die Außenbeleuchtung im Außenbereich
  • breite Eingangs- und Wohnungstüren (erleichtert Rollstuhlfahren das Passieren / Rohbaumaß 1,01 m)
  • ein LCD-Display im Bereich der Wohnungseingangstür
  • umfangreiches Elektropaket
  • Fenster mit 3-fach Verglasung
  • elektrisch betriebene Rollläden an allen Wohnungsfenstern
  • in Teilbereichen gefliest
  • Bad mit ebenerdiger Dusche 
  • Waschmaschinen- und Trockneranschluss in den Wohnungen
  • gemeinsamer, abschließbarer Fahrradstellplatz.

  • Fertigstellung: 2017 
  • Barrierearme Bauweise
  • KfW 70 Haus
  • 14 WE inkl. Tiefgarage
  • 6 Gewerbeeinheiten 

Residenz am Sandbach

Fernab von Verkehrslärm und städtischem Trubel befindet sich auf einem ruhig gelegenen Grundstück im Bocholter Osten die „Residenz am Sandbach“. Das Grundstück konnte 2013 gewonnen und hier eine exklusive Mehrgenerationen-Wohnanlage projektiert werden.
Das wunderschöne Areal mit altem Baumbestand bot Platz für sechs ebenerdige Eigentumswohnungen im Bungalow-Stil.
Besonderheit an diesem Projekt ist zum einen die konsequente Umsetzung eines barrierearmen Wohnkonzepts, aber auch die Errichtung einer stilvoll eingerichteten Lobby im Empfangsbereich dieser hochwertigen Wohnanlage.

Hier trifft man sich, kann lesen oder fernsehen oder trinkt gemütlich zusammen einen Kaffee.
Das schöne daran, dass auch Jahre noch nach der Idee, das Konzept im Sandbach auch tatsächlich gelebt wird. Die Eigentümer und Bewohner der Wohungen treffen sich zwanglos, aber mit großer Freude und Regelmäßigkeit. Ein Teil des gemeinschaftlichen Gartens wurde in dem Natur-Stil belassen und gibt ein offenes, erfrischendes Ambiente für größere Feste oder Grillabende.

Die 2- bis 3,5-Zimmerwohnungen verfügen über Wohnflächen von ca. 80 m² bis ca. 131 m² Wohnfläche. Alle Wohnungen bieten jeweils einen eigenen Garten mit einer großen Sonnen-Terrasse.

Bodentiefe Fensterfronten in den Wohnbereichen geben den Räumen viel natürliche Helligkeit. Elektrisch betriebene Rollläden schützen vor starkem Lichteinfall. Die eleganten Holztüren in edler Weißlack-Optik runden das Ambiente ab.

Barrierefreie Räume, Bäder und Ebenen bieten den Menschen jeden Alters sicheres Gehen ohne Stolperkanten im gesamten Wohnhaus.

Ebenfalls wurde in diesem Objekt viel Wert auf die Ausstattung der Oberböden und der Sanitärbereiche gelegt. Boden in Holz-Optik geben ein warmes Raumgefühl. Darunter verbirgt sich die je Raum individuell regulierbare Fußbodenheizung.

Die Bäder und Gäste-WCs sind mit hochwertiger Keramik ausgestattet. Eine "Regendusche" mit Echtglas-Duschwand ist nur eines der Highlights in diesen Wohnungen, die individuell gestaltet und umgesetzt wurden. 

Eben individuell wohnen – gemeinsam leben.

  • Fertigstellung: 2015 
  • Barrierearmes Wohnkonzept
  • Lobby-Wohnen
  • 6 Eigentumswohnungen

Strümper Busch

Im Neubaugebiet Strümper Busch in Meerbusch entstand das „Mehrgenerationen-Wohnen am Strümper Busch“, ein Mehrfamilienhaus mit 14 Mietwohnungen.
Dieses Angebot gilt nicht nur für Senioren, hier finden auch Familien oder Singles ihr passendes Zuhause. 
Moderne Architektur mit weiß-anthrazitfarbenen Gebäudefronten bringen ein attraktives Außenbild in die familienfreundliche Neubau-Siedlung.

Die Wohnflächen der Wohneinheiten liegen zwischen ca. 67 m² und ca. 127 m².

Im Erdgeschoss entstand eine Gewerbefläche mit ca. 257 m2

Vermietungsstart der Mietwohnungen war im Juni 2017. 
Im November 2017 wurde das Projekt fertiggestellt.

  • Fertigstellung: 2017 
  • Düsseldorf-Meerbusch 
  • 14 Wohnungen 
  • 2 Gewerbeeinheiten

Mensincks garten

Das Neubauprojekt „Mensincks Garten – Leben am Sengelgraben“ setzt einen neuen Akzent an der Heidener Straße in Borken. 
Auf dem ca. 1.465 m² großen Grundstück in direkter Nachbarschaft des ehemaligen Bierbaumgeländes, ist ein Mehrgenerationenhaus mit 14 barrierearmen Eigentumswohnungen entstanden. Die Wohnflächen zwischen ca. 67 und ca. 199 m2, verteilt auf drei Etagen, bieten für alle Altersklassen das perfekt zugeschnitte Zuhause, abgestimmt auf die Bedürnisse der Menschen, die dort leben. 

Zwei Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss runden das Gesamtkonzept der Dinge des täglichen Bedarfs ab.

Ein gemeinsamer Gartenpark dient als Treffpunkt für die Gemeinschaft rund um die „Philosophen-Bank“ unter einem Baum. 

Ein „Hauch von Hamburg-Eppendorf“ war die Idee für die Architektur, die für dieses Mehrgenerationenhaus angewandt wurde. Ebenso wurden Elemente des ehemaligen Bierbaum-Verwaltungsgebäudes aus der Nachbarschaft in die Fassade integriert.

Obwohl es sich hier um einen Neubau handelt, fügt er sich auf Grund seines historischen Architekturstil harmonisch in die vorhandene Nachbarschaft ein, die geprägt ist von alten erwürdigen Gründerzeithäusern. Wie z.B. die Villa „Mensinck“ aus den 1920-er Jahren – welche hier als Namensgeber für dieses Bauprojekt dient.

 

  • Fertigstellung: 2016 
  • Barrierearme Bauweise
  • Wärmeschutz: EnEV 2016 
  • 5 WE inkl. Stellplätze
  • 2 Gewerbeeinheiten 

Herzogstraße

An der Herzogstraße in Bocholt sind in einer exklusiven Wohnlage fünf Eigentumswohnungen mit viel Komfort und klaren Linien entstanden.
Neuer Wohnraum für Menschen, die das Besondere suchen – 
hochwertig ausgestattete 2 bis 3,5-Zimmerwohnungen mit Wohnflächen von ca. 76 m² bis 138 m². Große Balkone und Terrassen mit Blick in den großen Garten versprechen gemütliche Stunden.
  • Fertigstellung: 2014 
  • Herzogstraße, Bocholt
  • 5 Wohnungen inkl. Stellplätze

Amalienhof zu Alpen

Die 18 Wohneinheiten mit 2 oder 3 Zimmern mit Wohnflächen von ca. 61 m² und ca. 93 m² werden durch den Einsatz moderner regenerativer Energie- und Wärmepumpen-Technik mit Warmwasser und Heizung versorgt. Jede Wohnung erhält entweder einen Garten oder Balkon und ist über ihren eigenen Eingang im Laubengang zu betreten.

Für die Bewohner und Besucher der Dachgeschosswohnungen wird ein Fahrstuhl installiert. Um den Bedürfnissen der Senioren gerecht zu werden bietet die evangelische Gemeinde den Mietern optional Service an wie z.B. Einkaufsservice oder Pflegedienst.

  • Fertigstellung: 2012 
  • Amalienhof in Alpen 
  • 18 seniorengerechte Wohnungen inkl. Garten oder Balkon

Kurfürstendomizil

In zentrumsnaher Lage von Bocholt ist das Neubauprojekt „Kurfürstendomizil“ mit hochwertig ausgestatteten Eigentumswohnungen entstanden.

Unmittelbar vom Stadtkern entfernt und umringt von bester Nachbarschaft, ist dieses Bauvorhaben über eine Zuwegung zugänglich und scheint somit auf den ersten Blick verborgen gelegen. Über drei Geschosse sind vier barrierearme und durchdacht zugeschnittene 3-Zimmer-Wohnungen sowie eine großzügige barrierearme Penthouse-Wohnung mit Wohnflächen zwischen ca. 87 m2 und ca. 115 m2 entstanden.

Das Bauvorhaben verspricht modernstes Wohnen bis ins Alter in einem ansprechend gestalteten und attraktiven Zuhause.

  • Fertigstellung: März 2016 
  • Barrierearme Bauweise
  • Wärmeschutz: EnEV 2016 
  • 5 WE inkl. Stellplätze

Meskens-Stiege

An der Kurfürstenstraße in Bocholt ist ein modernes Mehrfamilienhaus mit 10 barrierefreien Wohneinheiten entstanden. Die 2- bis 3-Zimmerwohnungen sind zwischen ca. 64 m² und ca. 132 m² groß.
Der moderne Stil: „Bruchstein“ – Sockelwand und klare Linien. Wohnungen mit lichtdurchfluteten Räumen und großen Balkonen – die Penthouse-Wohnungen mit großen Dachterrassen machen dieses Objekt zu einer individuellen Heimat.

Nur ca. 500m bis zur Innenstadt. Hier finden Sie in unmittelbarer Umgebung alles, was Sie zum Leben brauchen (Einkauf, Kultur, Gastronomie und gesundheitliche Versorgung).

Die sonnigen Penthouse-Wohnungen mit großer Dachterrasse bieten viel Platz zum Leben und Bleiben.

Die acht Wohnungen in den beiden Obergeschossen bestehen aus einem großzügigen Wohnzimmer mit offener Küche, einem Schlafzimmer, einem Kinder-/Gästezimmer (teilweise), einem Abstellraum, einer Loggia/Balkon und einem Komfort-Bad mit Dusche.

Die Penthouse-Wohnungen bestehen aus einem Schlafzimmer, einem großen Wohnraum mit offener Küche, einem Gästezimmer, einem Abstellraum, einem Bad mit Dusche und einer ca. 38 m² großen Terrasse.

  • Fertigstellung: 2012 
  • Kurfürstenstraße, Bocholt 
  • 10 Wohnungen inkl. Stellplätze

Butenwall

In Borken ist am Butenwall ein Mehrfamilienhaus mit fünf Eigentumswohnungen entstanden. Die 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 46 m2 bis 103 m2 groß und verfügen alle über einen Balkon bzw. einen Garten mit Terrasse.
Moderne Architektur mit weiß-anthrazitfarbenen Gebäudefronten bringen ein attraktives Außenbild in die familienfreundliche Neubau-Siedlung.

Ein Personenfahrstuhl führt vom Hauseingangsbereich zu den oberen Etagen, breite Innentüren ermöglichen einen einfachen Zugang für Rollstuhlfahrer oder Rollator-Nutzer. Die Fenster in Küche, Schlaf- und Wohnzimmer werden auf einer Höhe eingebaut, die es den Bewohnern erlaubt auch im Sitzen hinaus zu schauen. Gleiches gilt für die Balkonbrüstungen, die auf einer Höhe über 60 cm durchsichtig gestaltet werden. Zudem werden Lichtschalter und häufig genutzte Steckdosen im Wohnbereich tiefer angebracht (ab Bodenhöhe ca. 90 cm) – dies erleichtert Rollstuhlfahren und älteren Menschen das Bedienen. Ein LCD-Display an der Wohnungs-Eingangstür zeigt den Flurbereich.

Ein Waschmaschinen- und Trockneranschluss wird (zusätzlich zum Hauswirtschaftsraum im Kellergeschoss) in jeder Wohnung vorbereitet.  

Der gemeinsame Fahrrad- und Geräteschuppen befindet sich im Außenbereich des Wohnhauses.

Zu jeder Wohnung kann zusätzlich ein Stellplatz erworben werden.

  • Fertigstellung: 2015 
  • Borken
  • 5 Wohnungen inkl. Stellplätze

HAMMERSEN-CARRÉE

Ein Platz für jung und alt – diese Idee haben wir bei der Entwicklung des familienfreundlichen Wohn-Carrées verfolgt.
Projektphase: 2006–2008
In direkter Nachbarschaft der Siedlung „Wohnen am Fluss“ entstanden acht Reihenhäuser und zwei Mehrfamilienhäuser mit je fünf Wohneinheiten in zentraler und ruhiger Lage von Bocholt.
Wie es sich bereits in der Siedlung „Wohnen am Fluss“ bewährt hat, wurde das Zusammenleben und -wohnen von allen Generation in den Mittelpunkt dieser Idee gestellt.

  • Fertigstellung: 2008
  • Bocholt